Zu Fuß durch Deutschlands letzte Wildnis – mit der Landpartie

Restplätze auf der Wanderreise im September noch frei!

   

Zwischen röhrenden Hirschen, Kranichen und Wölfen – Wildnis Deutschland mit der Landpartie erleben!

Foto - Download über https://www.dielandpartie.de/press_wildnis-deutschland-65_bilder.html

Oldenburg/Frankfurt am Main (primo PR), 15. August 2017 – Eine der letzten unberührten Landschaften Deutschlands befindet sich zwischen Eberswalde und dem Darß. Der Oldenburger Aktivreiseveranstalter Die Landpartie Radeln und Reisen zeigt seinen Gästen auf der geführten Wanderreise „Wildnis Deutschland“, wie Mensch und Natur im friedvollen Einklang leben können. Von kundigen Rangern und ortskundigen Führern begleitet, entfaltet sich hier die Heimat der Biber, Wölfe und Kraniche. Schritt für Schritt nähern sich die aufmerksamen Wanderer dabei nicht nur dem Ursprünglichen. Auch finden sie eine große innere Ruhe, wie sie nur die stille Betrachtung urwüchsiger Natur erschaffen kann. Die einwöchige geführte Wanderreise ist 2017 nur noch an einem Termin im September buchbar – ab 1.175 Euro pro Person im Doppelzimmer. Informationen und Buchungen unter www.dieLandpartie.de oder telefonisch unter 0441/570683-0.

Markant und auch überregional bedeutend ist die große Anzahl an Gewässern, die das  Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin umfasst. Sie bietet vielen in Deutschland seltenen Arten Lebensraum. Biber und Fischotter sind über das gesamte Schutzgebiet verbreitet und von den 22 in Deutschland vorkommenden Fledermausarten konnten 16 im Biosphärenreservat nachgewiesen werden. Vor allem die Beobachtung der Biber und ihrer spektakulären Bauten im Bollwinfließ gehört zu den ersten Höhepunkten der Reise. Die von den starken Nagern gestaltete wilde Landschaft ist nur über Sandwege zu erreichen und wird von einem Ranger der Naturwacht vor Ort anschaulich erläutert.

Doch die Schorfheide – als schönstes Biosphärenreservat Mitteleuropas, UNESCO-Welterbe, Nationalpark, Naturschutzgebiet und größtes zusammenhängendes Waldgebiet Deutschlands ausgewiesen – ist auch Rückzugsgebiet seltener Tierarten wie Mufflon, Rothirsch oder Wolf. Keiner kennt diese besser als der Förster des Waldes, der die Wanderer an einem anderen Tag begleitet. An dessen Ende erwartet die Gäste nach einer abendlichen Wanderung ein ganz besonderes Schauspiel: Sie beobachten geschützt ein intaktes Wolfsrudel bei der Mahlzeit, wenn das Wildgehege exklusiv noch einmal seine Tore für sie öffnet.

Mensch und Tier im Einklang auf dem Darß

Für den zweiten Teil der Reise geht es nach Zingst. Auch hier sind es wieder besondere Menschen vor Ort, die den Gästen „ihre“ Natur näherbringen und die sieben Tage in der Wildnis so auf ihre Weise zu etwas Besonderem machen. Angefangen mit dem Ornithologen Ulrich Lau, der zu Fauna und Flora rund um Pramort, dem vorgelagerten Windwatt und den Werderinseln viel zu erzählen weiß, bevor gegen Abend hier die Kraniche zu Zehntausenden einfallen – eines der großen Wildnis-Erlebnisse Europas.

In Prerow am Darß erwartet Gerd Wolff die Wanderer. Als Sohn des Leuchtturmwärters am Darßer Ort geboren, hat er hier sein Leben verbracht. Er führt durch den Darßwald zum Darßer Weststrand, der zu den schönsten Stränden der Welt gezählt wird – und der einzige wilde Küstenabschnitt der deutschen Ostseeküste ist. Ein weiteres besonderes Bonbon dieses Reisetages ist der Rückweg zum Hotel per Kutschfahrt.

Pilze und röhrende Hirsche zum Finale

Kulinarisch wird es dann zum Ende der Tour, wenn die Gäste zu einer Pilzwanderung mit einer Kennerin aufbrechen. Sie erklärt nicht nur das Zusammenspiel zwischen Pilzen und Wald. Sie hilft auch bei der Ernte, denn im Hotel wartet der Küchenchef schon auf die Ausbeute, die er zum Abendmenü frisch zubereitet. Noch beschäftigt mit dem zuvor erlebten Naturschauspiel, lassen sich die Gäste den Gaumenschmaus schmecken. Denn keinen lässt es kalt, wenn gegen Abend das tiefe Röhren der Hirschbullen über die Dünen zu hören ist und sie sich auf den Lichtungen zum ritualisierten Kampf fordern. Ortskenner Gerd Wolff führt die Gruppe zu den besten Plätzen, um die Brunft der Rothirsche zu erleben, die in der seit über 50 Jahren unberührten, mit Schilf und lichtem Kiefernwald bewachsenen Dünenlandschaft am Darßer Ort leben.

Restplätze im September noch frei!

Freie Restplätze bietet die siebentägig geführte Wanderreise „Wildnis Deutschland“ nur noch vom 17. bis 23. September 2017. Das Reisepaket ist ab 1.175 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. https://www.dielandpartie.de/wanderreise-schorfheide-darss.html

Landpartie-Leistungen: geführte Wanderreisen

Eingeschlossen in den Reisepreis der geführten Landpartie-Wanderreisen sind alle Übernachtungen in Hotels der guten Mittelklasse- und Komforthotels (Dusche oder Bad/WC), umfangreiches Frühstück, ausgewählte, dreigängige Abendmenüs, sämtliche Eintritte und Führungen sowie Transfers per Bahn, Bus, Schiff oder Taxi (ausgenommen Transfers vom/zum Flughafen bei selbstorganisierter Anreise, diese Transfers sind Teil des Anreisepaketes). Weitere Leistungen sind qualifizierte, ortskundige Landpartie-Reiseleitung, Gepäcktransport und -service während der Reise, anfallende Kurtaxen und Bettensteuern sowie Hafen- und Flughafengebühren im Rahmen des gebuchten Anreisepaketes und auf der Reise.

Weitere Information: https://www.dielandpartie.de/leistungen.html

Buchungen: www.dielandpartie.de

Weiterführende Links